Lebendige Gewässer – Gewässer-Ökologie

Lebendige Gewässer sind unsere Zielsetzung und Teil der Philosophie von WasserLand.

Wir arbeiten für eine nachhaltige, ökologische Entwicklung und Verbesserung unserer Gewässer mit nach bestem Verständnis ausgewählten Methoden und Maßnahmen, für die Vitalisierung und Renaturierung der Gewässer aber auch für eine geeignete Unterhaltung. Dabei gehen die Arbeiten und Bemühungen weiter über das eigentliche Gewässer hinaus und wir verfolgen wo immer mögliche integrierende, beteiligende Ansätze, um die Menschen mitzunehmen auf dem Weg der Belebung der Gewässer.

Für die konkreten Maßnahmen orientieren wir uns an den natürlichen Abläufen und der Dynamik der Gewässer.

So verstehen wir Renaturierung nicht als einen Umbau eines Gewässers von einem Zustand in einen anderen, den der Mensch aktuell als besser erachtet. Stattdessen sehen wir einen Pflege- und Entwicklungsprozess, für den wir Impulse setzen und Freiräume schaffen, die dem Gewässer ermöglichen, sich in den besten Zustand zu entwickeln, der unter den gegebenen Randbedingungen möglich ist. Möglicherweise ist dazu in der Folge beobachtend-unterstützende Begleitung erforderlich. Im besten Falle kann das Gewässer aber in einen neuen Gleichgewichtszustand finden und bedarf kaum weiterer Hilfen.

Aus diesem Ansatz heraus versuchen wir, technische Lösungen zu vermeiden, da sie in dem Prozess nicht hilfreich sind.

Ein lebendiges Gewässer befindet sich in steter Veränderung. Das macht seine Lebendigkeit aus.

Am Anfang steht eine Planung, doch soll sie stets diesem Grundsatz Rechnung tragen. Sie kann und soll Impulsgeber sein, aber keine abschließende Form vorgeben.

Renaturierung / Vitalisierung

Planungen und Arbeiten zur Vitalisierung oder Renaturierung von Gewässern führen wir im Sinne der Idee der lebendigen Gewässer durch. 

Gemeinsam - Beteiligungsprojekte

Wer einmal mit Kescher, Händen und Augen einen Bach untersucht hat und aus leblos erscheinendem Sand, Detritus oder Schlamm eine Vielzahl kleiner und kleinster Tiere ans Licht gebracht hat...

Gewässer-Durchgängigkeit

In Längsrichtung eines Fließgewässers steht die Durchgängigkeit im Lichte der Durchwanderbarkeit und des Zusammenhanges des gesamten Gewässers im Sinne der Lebensgemeinschaften der Tiere und Pflanzen sowie zugehöriger Strukturen und Nischen.