Entwicklung 
...mit dem Wasser

Jahrhunderte lang haben die Menschen an den Küsten gezittert, wenn der Blanke Hans zu Besuch war – und sich hinter immer höheren Deichen versteckt.

Doch immer wieder hat das Wasser die Menschen und Häuser dort gefunden und Katastrophen bewirkt.

Und trotzdem bewirkt die Aussage von der Sicherheit der Deiche, dass die Menschen weiterhin in tiefem Vertrauen in direkter Nachbarschaft zum Wasser wohnen.

Ein Wasserstand, bei dem die Deiche überflutet würden, ist statisch selten und damit werden verschieden psychologische Muster wirksam, die dazu führen, dass dieses Szenario als nicht relevant schlicht ausgeblendet wird. Zu dieser Wirkung haben die Menschen kaum einen sachlichen Zugang. Nicht umsonst hat ein berühmter Forscher[1] auf dem Gebiet der Gefahrenwahrnehmung angemerkt, dass auch, wer um die Zusammenhänge wisse, ihnen in entsprechenden Tests trotzdem ausgeliefert sei. 


[1] Daniel Kahnemann

Dabei spielt die Unerwünschtheit (Gefahr) der Situation ebenso eine Rolle, wie das Fehlen eigener Erfahrungen und die Schwierigkeit des Umgangs mit Wahrscheinlichkeiten.

Um aber zu einer aktiven Kultur des Lebens mit dem Wasser zu kommen, bedarf es einer positiven Akzeptanz dieser Situation sowie der Möglichkeit, die Perspektiven einzuordnen.

In dem Zusammenhang stehen z.B. die FlutSäulen. Möglichkeiten der schadenmindernden oder vermeidenden Vorsorge wiederum mindern die Abwehr gegen die Situation. Hier ist das aufschwimmfähige Haus der Amphibischen Siedlungsentwicklung ein elegantes Beispiel, das es als Anschauungsobjekt zu realisieren gilt. Methoden für bestehende Nutzungen und Gebäude müssen dies aber ergänzen, um zu beginnen, die großen Hürden zu überwinden und den Weg zum Leben mit dem Wasser zu ebnen.


Aspekte einer Kultur des lebens mit dem Wasser

Amphiische Siedlungsentwicklung 

Wenn das Wasser kommt, macht das Haus Platz - vorübergehend.
Amphibische Siedlungsentwicklung - oder ein Schwimmkurs für richtige Häuser...
Eine Idee, so alt wie die Menschheit, wird neu belebt.

FlutSäulen

Im Schutz der Deiche ist das Wasser weit weg. Man sieht sein Kommen und Gehen nicht mehr, sei es an der Küste mit ihren Gezeiten oder an den Flüssen und Strömen mit ihren Hochwasserabflüssen.
Die Flutsäulen helfen, diese Situationen in Bewusstsein zu heben.

Haben Sie Fragen zu ANPASSUNG und OBJEKTSCHUTZ? 

Lassen Sie uns in Kontakt kommen!

Deutschland

Es gilt unsere Datenschutzerklärung.